Regel des Hl. Benedikt
  • H. U. von Balthasar, Die Regel des Hl. Benedikt, in: Die großen Mönchsregeln.
  • Salzburger Äbtekonferenz (Hg.), Die Regel des Hl. Benedikt, Beuron 1992.
  • B. Steidle, Die Benediktusregel, lateinisch-deutsch, Beuron 1975.
Zur Regel des Hl. Benedikt
  • A. Böckmann, Perspektiven der Regula Benedicti, Münsterschwarzach 1986.
  • E. Jungclausen (Hg.), Benedikt von Nursia, Worte der Weisung, Freiburg, Basel, Wien 1999.
  • A. Tuisley, Im Hause Benedikts, Der Heilige und seine Regel, Beuron 1999.
Zisterzienser-Autoren
  • Aelred von Rievaulx, Die geistliche Freundschaft, Texte der Zisterzienserväter, Eschenbach (zu beziehen nur über das Kloster Eschenbach: Zisterzienserinnenabtei CH-6274 Eschenbach).
  • Aelred von Rievaulx, Spiegel der Liebe, Texte der Zisterzienserväter II, Eschenbach 1989 (zu beziehen nur über das Kloster Eschenbach: Zisterzienserinnenabtei CH-6274 Eschenbach).
  • Aelred von Rievaulx, Spiegel der Liebe, Christliche Meister 37, Einsiedeln 1989.
  • Aelred von Rievaulx, Die geistliche Freundschaft, lateinisch-deutsch, Occidens, Horizonte des Westens 3, Trier 1978.
  • Bernhard von Clairvaux, Bernhard von Clairvaux, Sämtliche Werke, Lateinisch-deutsche Fassung, 9 Bände, Tyrolia Innsbruck, 1991 (1. Bd.).
  • Gertrud von Helfta, Exercitia spiritualia, lateinisch/deutsch, Hrg. Siegfried Ringler, Buchverlag Oliver Humberg, Elberfeld.
  • Gertrud von Helfta, Legatus memorialis divinae pietatis, Übers. von Johannes Weißbrot, Christiana-Verlag, 2. erweiterte Auflage, Stein am Rhein/CH 2001.
  • Mechthild von Magdeburg, Das fließende Licht der Gottheit, übersetzt und eingeführt von Margot Schmidt, Einsiedeln 1956.
  • Wilhelm von Saint-Thierry, Meditative Gebete, Texte der Zisterzienserväter I, Eschenbach 1993 (zu beziehen nur über das Kloster Eschenbach: Zisterzienserinnenabtei CH-6274 Eschenbach).
  • Wilhelm von Saint-Thierry, Meditationen und Gebete, lateinisch-deutsch, Frankfurt am Main, Leipzig 2001.
Über Zisterzienser
  • A. Altermatt (Hg.), Zisterzienserinnen und Zisterzienser, Freiburg CH 1998.
  • W. Buchmüller, Die Askese der Liebe, Aelred von Rievaulx und die Grundlinien seiner Spiritualität, Langwaden 2001.
  • G. Fösges, Das Menschenbild bei Aelred von Rievaulx, Münsteraner theologische Abhandlungen 29, Altenberge 1994.
  • G. Duby, Der Heilige Bernhard und die Kunst der Zisterzienser, Frankfurt/M 1993.
  • G. u. T. Sartory (Hg.), Ein Lied, das nur die Liebe lehrt, Texte zum Nachdenken Bd. 904, Freiburg, Basel, Wien 1981.
  • B. J. Vošicky, In Liebe heilen, Freistadt 1987.
Ordensleben
  • G. Schwaiger, Mönchtum-Orden-Klöster, ein Lexikon, München 1993.
  • G. Zimmermann, Ordensleben und Lebensstandard, Berlin 1999.
St. Marienstern
  • K. Blaschke, H. Magirius, S. Seifert (Hg.), 750 Jahre Kloster St. Marienstern, Festschrift, Halle/Saale 1998.
  • A. Hitschfel, Chronik des Cisterzienserinnenklosters Marienstern in der königlich sächsischen Lausitz, Warnsdorf 1894, Reprint: Kamenz 1998.
  • H. Magirius, M. Winzeler, Im Glanz der Ewigkeit, Halle/Saale 1999.

Klosterladen

Mo-Fr
Sa
10:00 - 16:30 Uhr
12:30 - 16:00 Uhr
Jan/Feb samstags geschlossen
 
sonn- und feiertags geschlossen, soweit
nicht anders angegeben
 
Tel.: 035796 / 99490

Klosterpforte

Mo-Fr
Sa
So
8:30 - 11:20, 14:00 - 16:50, 17:30 - 18:00 Uhr
8:30 - 11:20, 14:00 - 16:20, 17:00 - 18:00 Uhr
10:00 - 10:50, 15:00 - 16:20, 17:00 - 18:00 Uhr
zusätzliche Schließzeiten möglich,
besonders mittwochs ab 16:00 Uhr
 

Tel.: 035796 / 99431
Fax: 035796 / 99433

Klosterbäckerei

Montag
Di-Fr
Sa
   geschlossen
   6:00 - 16:00 Uhr
   6:30 - 9:30 Uhr
   
Tel.: 035796 / 99443
 
mehr Informationen: